Sie sind hier: Startseite

Die Lebensversicherung ist eine finanzielle Absicherung für die Zukunft. Es ist aber keine Individualversicherung, wie die meisten es glauben würden, sondern eine Sozialversicherung. Diese bietet gegen zwei Risiken finanzielle Hilfe an, und zwar gegen den Todesfall und gegen das Alter, Langlebigkeit. Diese beide Risiken sind auch bisschen gegenseitig können trotzdem in einer einzigen Versicherung zusammengeschlossem werden. Wie das geht erfahren Sie bei der Beschreibung der vier Lebensversicherungsarten:

1. die Risikolebensversicherung wird nur gegen den Todesfall eingesetzt. Wenn der Versicherungsnehmer innerhalb der vorher vereinbarten – und in dem Vertrag festgehaltenen – Zeitdauer verstirbt, dann bekommen die Bezugsberechtigten auch die Todesfallsumme ausgezahlt, sonst aber nicht. Solche Bezugsberechtigten sind die Familie, Verwandte, Freunde oder auch andere Versicherungsgesellschaften, wenn der Versicherungsnehmer diese Summe als Trägertarif für andere Versicherungen eingesetzt hat.

2. die kapitalbildende Lebensversicherung bietet aber Hilfe gegen zwei Risiken geichzeitig an, denn es ist eine Mischung zwischen Versicherung und Spravorgang. Die Versicherung steht gegen den Todesfall, das Sparvorgang für das Alter. Geleistet wird jedoch nur bei dem ersten eingetretenen Versicherungsfall. Entweder bekommen die Bezugsberechtigten die Todesfallsumme ausgezahlt oder der Versicherungsnehmer bekommt seine Rente für das Alter. Diese kapitalbildende Lebensversicherung ist in Deutschland die populärste Art der Lebensversicherung.

3. die fondsgebundene Lebensversicherung ist auch eine Mischversicherung, eine Mischung zwischen Versicherung und Sparvorgang mit ganz ähnlichen Kriterien wie bei der kapitalbildenden Lebensversicherung. Dabei existiert nur ein einziges Unterschied, die aber alles ausmacht, und das wäre die Kapitalanlage. Bei der fondsgebundenen Lebensversicherung wird nämlich das Geld in Investmentfonds angelegt.

4. die Rentenversicherung ist ene finanzielle Absicherung für das Alter, wenn man schon die berufliche Tätigkeit aufegegeben hat, wenn man schon das Einkommen verloren hat, trotzdem noch das Leben genießen will und dabei keine Einschränkungen machen will. Die Menschen wollen auch im Alter das angewöhnte Lebensstil beibehalten und genau dabei hilft eine solche Lebensversicherung. Nach dem vereinbarte Datum oder Alter bekommt der Versichrungsnehmer seine Rente ausgezahlt und das in Form einer einmaligen Kapitalzahlung oder einer Leibrente, wobei die aufgeteilten Summen monatlich ausgezahlt werden, damit man diese auch gemäß einteilen kann.
Die Lebensversicherung deckt finanziell die Zukunft ab. Dabei muss man nicht immer an die eigene Zukunft denken, vor allem wenn man eine Famlie zu ernähren hat, wenn man die Geliebten auch nach dem Tod nicht im Stich lassen will.

Die Lebensversicherung bietet genau für diese Fälle, wenn nötig auch für die beide Fälle gleichzeitig Hilfe an, die Chance die man sich nicht entgehen lassen sollte.